Start » Kurse » Gefahrgutbeauftragter Strasse und Schiene

Gefahrgutbeauftragter Strasse und Schiene

Werde mit diesem Kurs zum Gefahrgutbeauftragten sowohl für Straßenfahrzeuge als auch für Züge.

LKW fährt auf der Straße mit offener Hecktüre, dort fallen rote Tonnen heraus.
Datum Standort Seminar
16.09.2024 Kulmbach Gefahrgutbeauftragter Strasse und Schiene Kurs anfragen

Beschreibung des Kurses im Detail:

Unternehmer und Inhaber von Betrieben, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind, müssen mindestens einen geschulten Gefahrgutbeauftragten bestellt haben. Es können eigene Mitarbeiter oder externe Spezialisten sein. Der Unternehmer und Inhaber kann auch selbst Gefahrgutbeauftragter sein.

Der Gefahrgutbeauftragte muss – je nach geplantem Verkehrsträger – über die besondere Fachkunde für Beförderung auf der Straße, der Schiene, auf Binnengewässern oder auf See verfügen. Hierzu ist eine besondere Schulung bei einem anerkannten Schulungsveranstalter gefordert.

Diese und weitere Inhalte werden im Lehrgang besprochen:

  • Gefahrgutbeauftragtenverordnung
  • Gefahrgutbeförderungsgesetz
  • angrenzende Rechtsvorschriften
  • GGVSEB: Rahmenverordnung mit Anlagen
  • Gefahrgutausnahmeverordnung
  • ADR bzw. RID, ADN, IMDG-Code in der jeweils gültigen Fassung
  • RSEB usw.

Dauer: 4 Tage