Start » Kurse » Fahrberechtigung für Feuerwehr-, Rettungs- und Hilfsorganisationen

Fahrberechtigung für Feuerwehr-, Rettungs- und Hilfsorganisationen

Wenn du dich ehrenamtlich engagierst, kannst du deinen Führerschein erweitern, um auch größere Rettungsfahrzeuge zu fahren.

Feuerwehrauto mit offener Seite im Einsatz
Datum Standort Seminar
Für diesen Standort und dieses Seminar gibt es aktuell leider keinen Kurs. Hier kannst du dich auf die Warteliste eintragen. Kurs anfragen

Voraussetzungen:

Zugehörigkeit zur freiwilliger Feuerwehr, Rettungsdienst, THW oder dem Katastrophenschutz

Führerschein Klasse B seit 2 Jahren

Einsatz auch mit Anhänger

Einsätze nur für die ehrenamtliche Aufgabenerfüllung in den genannten Organistionen

Beschreibung des Kurses im Detail:

Die Fahrberechtigung wird nach Fahrberechtigungsverordnung (FBerV) verliehen. Diese Ausbildung umfasst auch Fahrzeugkombinationen größer als Klasse B und eine zulässige Gesamtmasse mehr als 4,75 t bis 7,5 t.

Die Ausbildung für diesen besonderen Führerschein umfasst folgende Themen:

  • Zu beachtende Besonderheiten
  • Gefahrenbereich der „Tote Winkel“
  • Einschätzen des Raumbedarfes
  • Fahrzeugabmessung
  • Beschleunigung, Bremsen, Kurvenverhalten
  • Verhalten der Ladung und Ladungssicherung
  • Absicherung der Einsatzstelle
  • Fahren nach rechts rückwärts unter Ausnutzung einer Einmündung, Kreuzung oder Einfahrt
  • Rückwärts einparken

Für den Anhängerbetrieb gelten folgende Themen:

  • Anhänger an-/abkuppeln
  • Prüfen der Kupplungseinrichtung
  • Funktion der Bremsanlage
  • Rückwärtsfahren um eine Ecke nach links
  • Sicherung des Anhängers gegen Wegrollen

Dauer: Praktische Ausbildung besteht aus 6 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten