Aktuelles

Alkoholverbot für Fahranfänger

Seit 2007 gilt in Deutschland für Fahranfänger ein weitreichendes Alkoholverbot.


Zum wiederholten Mal die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) den Erfolg dieser Maßnahme evaluiert. Die Ergebnisse sind interessant! Viele Menschen, für die als Fahranfänger die Null-Promille-Grenze galt, fallen auch später seltener mit Alkohol im Straßenverkehr auf. Die alkoholbedingten Verkehrsverstöße und Verkehrsunfälle, vor allem bei jungen Fahrern, ist signifikant zurückgegangen. Außerdem hat sich die Akzeptanz für den Grundsatz „Don´t drink and Drive“ stark erhöht. Daraus ergibt sich auch für die Fahrschulen bei der Aufklärung nicht nachzulassen (und um das Thema Drogen am Steuer zu ergänzen). Den Abstract und die Studie „Forschung kompakt 25/20“ erhält man unter www.bast.de