Fördermöglichkeiten

Förderung über die Agentur für Arbeit und die Jobcenter

http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs

Die Agentur für Arbeit und die Jobcenter sind seit vielen Jahren ein wichtiger Kostenträger bei der Durchführung von Bildungsmaßnahmen. Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit und die Jobcenter setzt voraus, dass wir als Bildungsträger entsprechend zertifizierte Lehrgänge anbieten. Unsere Lehrgänge in den Bereichen Führerschein, Fahrlehrer, Kraftfahrer und Berufskraftfahrer sind alle nach dem jeweils aktuellen Standard zertifiziert. Somit gewährleisten wir ständig, dass alle Interessenten, die einen bestimmten Anspruch haben, eine Förderung durch die Agentur für Arbeit und die Jobcenter für unsere Lehrgänge beziehen können. Hierbei möchten wir noch mal darauf hinweisen, dass bei einer Förderung auch alle Nebenkosten zu 100 % übernommen werden.

Bundesamt für Güterverkehr (BAG)

Förderprogramme BAG

Das BAG bietet im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die beiden Förderprogramme De-minimis und Aus- und Weiterbildung an.

Berufsgenossenschaften

Ihre zuständige Berufsgenosschenschaft fördert unterschiedlichste Präventionsmaßnahmen. Unter anderem wird bei den meisten Berufsgenosschaften ein Fahrsicherheitstraining nach den Richtlinien des DVR bezuschusst.

Reha-Maßnahmen

Es gibt dafür viele Begriffe: Rehamaßnahme, Wiedereingliederung, Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben und einiges mehr. Einfach gesagt geht es darum, dass Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer oder auch Arbeitslose aus verschiedensten Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihren bisherigen Beruf auszuüben. Meist handelt es sich hierbei um gesundheitliche Einschränkungen. Das kann beispielsweise von einer einfachen Stauballergie bis hin zum schweren Bandscheibenvorfall gehen.

Für die Betroffenen bestehen gesetzliche Verpflichtungen, insbesondere wenn die vorliegende Schädigung arbeitsbedingt ist, eine Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zu erreichen. Meist wird zunächst der verantwortliche Kostenträger festgestellt und unter Berücksichtigung mehrerer Punkte eine sogenannte leidensgerechte Arbeitsmöglichkeit gesucht. Nach Prüfung aller Voraussetzungen kann dann der Kostenträger eine entsprechende Ausbildung, Umschulung oder sonstige Fortbildung übernehmen. In den meisten Fällen schreibt der Kostenträger vor, dass es sich hierbei um zertifizierte Maßnahmen handeln muss. Aus unserem Leistungsprogramm sind als Reha-Maßnahmen insbesondere eine Ausbildung bzw. Umschulung zum Busfahrer oder Fahrlehrer von Bedeutung. Da hierbei immer der Einzelfall betrachtet werden muss, bieten wir dazu spezielle Beratungen an.

Bleiben Sie auf dem laufenden: